Hymen Rekonstruktion

Hymen-Rekonstruktion

Das Hymen, oder auch Jungfernhäutchen, ist eine dünne, elastische Membran die den Scheideneingang teilweise verschließt. Es bedeckt den Vaginaleingang nur zum Teil um den Ausfluss des Menstruationsblutes zu ermöglichen. In Größe und Form unterscheidet sich das Jungfernhäutchen von Frau zu Frau sehr stark. Die anatomische Funktion ist ungeklärt man vermutet dass es im Kindesalter die Scheide vor Infektionen schützen soll. Beim ersten Geschlechtsverkehr, der sog. Defloration, wird das Hymen meistens, jedoch nicht immer, zerstört. Auch durch mechanische Belastungen beim Sport, wie Reiten, Fahrradfahren oder Gymnastik oder bei Stürzen oder Unfällen kann das Hymen leicht zerstört werden. Eine Hymenverletzung kann auch unbemerkt geschehen, da Schmerzen oder Blutungen nicht immer auftreten. Eine Wiederherstellung des Jungfernhäutchens ist in diesen Fällen mit plastisch-chirurgischen Techniken möglich.